The Pitch: Amber Gordon verkauft Femsplaining

Hat Amber Gordon Sie in ihren 60 Sekunden überzeugt? Sie hat bereits viel Geld gesammelt, also gibt es offensichtlich viele Menschen da draußen, die darauf aus sind, einen sicheren Ort für Frauen zu sehen, an dem sie ehrliche Gespräche führen können. Aber sie will noch mehr tun.

Name: Bernstein Gordon

Was Sie vorschlagen: Wir suchen Angel-Investoren, um das Wachstum von Femsplain zu finanzieren. Alle gesammelten Gelder fließen in die Bezahlung unserer kleinen Redaktion. Alle Inhalte werden von unserer Community beigesteuert, mit Ausnahme unserer vorgestellten Mitwirkenden, die von unserer erfolgreichen Kickstarter-Kampagne finanziert werden.

Position: Gründer, femsplain.com

Stammt aus: Derzeit in Brooklyn, New York, aber hauptsächlich in Wisconsin und Connecticut aufgewachsen

Geburtstag: 15. Dezember 1989. Schütze!

Persönliches Leben: Single (geht dich auch nichts an)

Vorher: Community Manager bei Lasuni.com, Community Manager bei Denny’s, Creative Strategist bei Tumblr

Tonhöhe inspiriert von: Komischerweise war das Gefühl, wirklich uninspiriert zu sein, teilweise das, was mich dazu inspirierte, so etwas wie Femsplain zu kreieren. Mein vorheriger Job war manchmal stressig, und für jemanden wie mich, der unter Herausforderungen aufblüht, fühlte ich mich wirklich unglücklich. Anfang letzten Jahres traf ich die Gründungsredakteurin von Femsplain, Gabriela Barkho, über Twitter, und wir wurden schnell Freunde. Unsere Freundschaft und ein Gruppenchat mit zwei unserer anderen engen Freunde waren die Hauptinspiration für unsere Plattform. Wir wollten die Idee, mit Ihren Freunden in einem privaten Gruppenchat zu sprechen, in Ihr Tagebuch zu schreiben und eine Selbsthilfegruppe zu haben, im Internet zum Leben erwecken.

Mentor(en)/Menschen, die inspirieren: Meine Mutter, meine Stiefmutter und Janet Mock

Worte nach denen man sich richten sollte: Einer meiner Freunde, den ich im Internet kennengelernt habe, lebt nach dem Motto „Wachstum ist am Ende der Komfortzone“, und dem stimme ich zu 100 Prozent zu.

Zuletzt gelesen/gesehen/gehört: Lesen: Ja bitte von Amy Pöhler; Schaute: Verrückter Max ; Angehört: Göttin von Banken

Experte in: Social-Media-Strategie, Internetkultur, Gartenarbeit

Sozial: Twitter , Instagram , Tumblr

Was ist dein Guilty Pleasure: Bagels mit Lachs und Frischkäse essen und dabei Anime schauen

So lade ich auf: Ich versuche, jeden Abend ein Kapitel aus einem Buch zu lesen oder eine Maske aufzusetzen und entspannende Musik zu hören.

Ganz oben auf der Reisewunschliste: England, aber ich hoffe auf einen Besuch im September. Danach würde ich gerne Tokio oder Seoul besuchen. Ich war noch nie im Ausland!

Lieblings Lifehack: Trennen Sie sich von den sozialen Medien und atmen Sie ab und zu durch

Was braucht es, um jemandes Meinung zu ändern? Um sie davon zu überzeugen, ein Produkt zu kaufen, ihren Tagesablauf zu ändern oder ihr Leben komplett umzukrempeln? Könnten Sie jemanden in weniger als 60 Sekunden von einer Idee überzeugen? Wir laden Sie ein, es zu versuchen. Aber denken Sie daran – die Uhr tickt. Um an The Pitch teilzunehmen oder jemanden zu empfehlen, den Sie kennen, kontaktieren Sie uns unter ThePitch@SheKnows.com .

  Die Tonhöhe Das Spielfeld: Janylle Radden Das Spielfeld: Tanya Van Court Das Spielfeld: JJ Ramberg Der Pitch: Gina Pell Das Spielfeld: Amber Gordon Das Spielfeld: Yasmina Jacobs Das Spielfeld: Lizzy Klein Das Spielfeld: Sarika Doshi

Empfohlen